Für eine gute Positionierung ist auch für Apotheken der professionelle Einsatz von Social Media von Bedeutung. Facebook, Twitter und Co. erfüllen dabei gleich mehrere wichtige Funktionen. Durch das Bereitstellen von Expertenwissen und zusätzlichen digitalen Angeboten wird der Kundenservice verbessert sowie die Reichweite und somit die digitale Sichtbarkeit der Apotheke erhöht. Zudem erhält die Apotheke wertvolle Informationen über die Bedürfnisse ihrer Zielgruppe und kann sich insgesamt sowohl mit Kunden als auch mit Kooperationspartnern besser vernetzen.

Ein großer Vorteil von Social Media Marketing: Es erreicht mit eher geringem Aufwand viele Menschen. Vor allem die jüngere Zielgruppe ist in den sozialen Netzwerken vertreten – Social Media ist also die perfekte Ergänzung für deinen Marketing-Mix.

Um Social Media zu nutzen, musst du gar kein Profi sein. Es geht vor allem um Inhalt – weniger um IT-Kenntnisse. Wenn du möchtest, dass dich Menschen auf dem digitalen Marktplatz empfehlen, dann musst du vor allem erst einmal sichtbar und auffindbar werden. Nutze hierfür deine Expertise: DU bist der Gesundheitsexperte. Wahrscheinlich hast du dir zusätzlich zu deinem umfangreichen allgemeinen Gesundheitswissen auch eine Spezialisierung erarbeitet. Nutze diese für deine Positionierung! Poste Beiträge zu deinem Spezialthema und rege Diskussionen dazu an. Teile Beiträge von anderen Seiten und stelle so Verknüpfungen her. Poste Bilder und Videos oder interviewe deine Fans über Umfragen, was sie sich wünschen. Du baust dir also nicht nur Reichweite auf, sondern erhältst praktische Informationen direkt aus deiner Zielgruppe!

Wichtig hierbei ist, nicht zu werblich zu agieren. Natürlich interessieren sich deine Fans für deine Angebote, aber auch für deinen Content. Auch persönliche Einblicke sind heiß begehrt: Je emotionaler und persönlicher, desto mehr Menschen interessieren sich dafür.

Welche Kanäle du für deine Apotheke nutzt, ist eine Frage der Strategie. Liegen Deine Talente eher in Bildern? Bist Du leidenschaftlicher Kameramann? Oder schreibst Du gern ausführliche Texte? Vielleicht bist Du auch besonders gut darin, schwierige Sachverhalte mit Deinem Fachwissen in wenigen Worten auf den Punkt zu bringen. Für jede dieser Nischen gibt es einen Social Media Kanal. Welcher sich am besten für dich eignet, ist letzten Endes deine Entscheidung und hängt neben deinen Fähigkeiten auch davon ab, welches Produkt du besonders vermarkten möchtest.

Für das Management deiner Kanäle eignet sich das Marketing-Cockpit des Apotheken Fachkreises. Hierüber kannst du deinen Facebook- und Twitter-Account verknüpfen und sämtliche Inhalte sowohl auf deiner Website als auch in deinen Social Media Kanälen und im Newsletter oder für Google Anzeigen verwenden. Poste die Beiträge über das Tool direkt oder plane sie zu gewünschten Zeitpunkten ein. Hierfür stehen dir auch Inhalte zur Verfügung, die von Apotheken und Redakteuren geschrieben wurden. Mit Hilfe unserer Technologie kannst du deine Postings und Anzeigen jederzeit überwachen. Du musst also nicht mehr von Kanal zu Kanal springen und zwischen Seite, Werbeanzeigenmanager & Co. switchen. Im Marketing-Cockpit verwaltest du alles über ein Tool und behältst die Ergebnisse im Blick.

Mehr Informationen dazu findest du hier.