In Deutschland gibt es laut ABDA ca. 20.000 Apotheken. Die Konkurrenz unter den Apotheken ist also groß, vor allem in den Städten. Daneben drängen auch immer mehr andere Player auf den Markt. Für die Vor-Ort-Apotheke ist es heute wichtiger denn je, sich gut zu positionieren, um die Aufmerksamkeit auf die eigene Apotheke zu lenken. Hierfür braucht es eine klare Differenzierung und die Fokussierung auf die eigenen Stärken. Die Herausforderung besteht darin, sich in besonderer Weise von den anderen Apotheken abzuheben und von den Kunden und Patienten mit einem eindeutigen Profil klar wahrgenommen zu werden.

Laut dem ALIUD APOTHEKENREPORT 2018 haben sich zwei Drittel der Apotheker spezialisiert und bieten individuelle Beratungsservices an. Schwerpunktthemen sind dabei vor allem Haut/Kosmetik, Volkskrankheiten wie Diabetes, Ernährung und Reise. Der Großteil der Apotheker informiert seine Kunden über seine Spezialthemen IN der Offizin, d.h. im persönlichen Gespräch oder über Flyer und Plakate. Drei Viertel kommunizieren ihre Themen außerdem über ihre Website.

Das ist bereits ganz gut, jedoch ist es wichtig, in der Kommunikation die Online- und die Offline-Welt zu verknüpfen und seine Expertise und Angebote ganzheitlich sichtbar zu machen. Die Kunden sollten bereits erreicht werden, bevor sie in die Apotheke kommen. Neben einer professionell gestalteten Website spielen hier zum Beispiel der eigene Social Media Auftritt, eine gute Auffindbarkeit in Suchmaschinen oder ein regelmäßiger Newsletter-Versand eine wichtige Rolle.

Wie kann das Ganze aussehen? Stellen wir uns vor, du und dein Team seid auf das Thema Reisegesundheit spezialisiert – wie machst du bestehende und potenzielle Kunden darauf aufmerksam? Zunächst kommunizierst du das Thema natürlich in der Offizin: Du machst in Gesprächen darauf aufmerksam, kommunizierst deine Angebote über digitale Screens und eventuell auch über Flyer. Zusätzlich solltest du deine Kunden doch auch vor und nach ihrem Besuch dazu informieren. Stelle dich auf deiner Website als Experte zum Thema Reisegesundheit dar, nutze einen Blog, um regelmäßig über unterschiedliche Themen zu informieren: die perfekte Reiseapotheke, Sonnenschutz, Reisen mit Kindern, Impfinformationen…deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Poste die Themen auf deinen Social Media Kanälen und stelle daraus spannende Newsletter für deine Abonnenten zusammen. So bleibst du präsent bei deinen Kunden und positionierst dich bei ihnen ganz klar als DER Experte zum Thema Reisegesundheit. Über einen Brancheneintrag bei Google MyBusiness und eventuell sogar das Schalten von Google Ads wirst du auch in Suchmaschinen gezielt gefunden. Das Ganze funktioniert natürlich mit jedem anderen (Gesundheits)thema genauso gut.

Mit dem Marketing-Cockpit des Apotheken Fachkreises wird das Management dieser Aufgaben zum Kinderspiel. Über diese Lösung teilst du deine Inhalte und Informationen mit nur wenig Klicks in allen relevanten Kanälen. Auch die Ergebnisse deiner Maßnahmen behältst du so im Blick und kannst evaluieren, welche Themen von deiner Zielgruppe besonders gut angenommen werden. Mehr Informationen dazu findest du hier.