Das Smartphone ist die Apotheke der Zukunft

„Pharma & Apotheke – die digitale Zukunft ist jetzt“ – das war das diesjährige Motto der Digitalkonferenz VISION.A von apotheke adhoc und Apotheken Umschau in Berlin. Vom 21. bis 22. März konnten sich die Teilnehmer in spannenden Keynotes, Diskussionen und Vorträgen über die Zukunft der Apotheke informieren.

Natürlich war auch Ingrid Blumenthal, Geschäftsführerin von ALIUD PHARMA® und Initiatorin des APOTHEKEN FACHKREISES als Speakerin vor Ort: Sie sprach am zweiten Tag der Konferenz über das Thema „Zwischen Apotheke und Kunden digitale Brücken bauen”.

In ihrem „Smart Lab“ ermutigte Blumenthal die Teilnehmer, ihre Stärken auch außerhalb der Apotheke zu zeigen: Mithilfe digitaler Marketingmaßnahmen können Apotheken nachhaltige Kundenbeziehungen aufbauen – und sich durch eine klare Spezialisierung vom Wettbewerb differenzieren. „Das Smartphone ist die Apotheke der Zukunft“, betonte Frau Blumenthal. Denn das Smartphone baut eine digitale Brücke, über die Apotheker dauerhaft beim Kunden präsent sein können.

Ein hocheffektives Tool ist dabei die Service- und Beratungsapp des APOTHEKEN FACHKREIS: „Die App unterstützt die Apotheker bei der Beratung vor Ort”, erklärte Ingrid Blumenthal. Durch individuelle Apotheken-Webseiten und Apotheken-Newsletter bleiben die Apotheken mit ihren Kunden auch nach dem Verlassen der Apotheke in Kontakt. „Machen Sie Ihre Stärken und Kompetenzen sichtbar“, appellierte Ingrid Blumenthal an ihre Zuhörer. Nur so können sich Apotheken zu einer unverwechselbaren, einzigartigen Marke entwickeln.