Mit ca. 1,5 Milliarden Nutzern ist Facebook weltweit das größte soziale Netzwerk. Diese Reichweite hat die Wirtschaft längst für sich entdeckt und mittlerweile sind auch immer mehr Apotheken auf Facebook zu finden. Allerdings ist es wenig sinnvoll, planlos eine Fanpage anzulegen und mit seinen Erfahrungen aus dem privaten Account einfach draufloszuposten. Wer seine Fanpage im Apotheken-Kontext professionell einsetzen möchte, sollte einige einfache Tipps berücksichtigen.

1. Wie für alle Marketingkanäle und Maßnahmen solltest Du Dir zunächst eine Strategie überlegen. Eine planvolle Vorgehensweise mit klaren Zuständigkeiten und Aufgaben ist wichtig, damit Deine Seite auch tatsächlich erfolgreich wird. Stelle Dir zu diesem Zweck einfach einige entscheidende Fragen: Was ist das Ziel Deiner Fanpage? Wen willst Du ansprechen? Was ist der Mehrwert für die Kunden und Fans? Wie viel Zeit willst Du investieren? Wer ist für die Betreuung verantwortlich? Solche Fragen sind auch relevant, um den Erfolg Deiner Seite später überprüfen zu können. Zudem verhindert ein guter Plan, dass die Pflege der Fanpage im Alltagsgeschäft untergeht und Du das Projekt aus den Augen verlierst.

2. Je genauer Du die Ziele Deiner Fanpage definierst, desto besser kannst Du später den Aufwand und den Erfolg der Seite messen. Stelle beispielsweise Ziele auf wie: Umsatz mit der Fanpage um 5 Prozent erhöhen in einem Zeitraum von 6 Monaten. Weitere Ansatzpunkte für die Zieldefinition können sein: Kundenbindung, Imagesteigerung, Support einbinden, neue Zielgruppen erreichen oder mehr Besucher auf die Website locken.

3. Achte darauf, dass das Design der Fanpage dem Erscheinungsbild Deiner Apotheke entspricht. Hier kommt dem Fanpage-Bild eine besondere Bedeutung zu. Aber auch in einzelnen Posts kann sich Dein Corporate Design wiederfinden. So kannst Du beispielsweise Zitate oder Statements mit den Farben Deiner Apotheke hinterlegen oder Dein Logo einbinden. Fülle zudem alle Kategorien wie „Info“ und „detaillierte Beschreibung” durchdacht aus und aktualisiere diese bei Bedarf. Denke an ein Impressum im Infobereich, denn das ist Pflicht für die gewerbliche Nutzung. Du kannst auch einen Link zum Impressum Deiner Website im Infobereich setzen.

4. Biete Deinen Fans regelmäßig interessante Informationen und teile auch Inhalte von anderen, die zu Deiner Apotheke passen. Achte aber darauf, genügend eigene Inhalte zu veröffentlichen, damit Deine Seite ihre Identität behält. Deine Posts sollten keine langen Texte enthalten, diese kannst Du besser in einem Blog unterbringen. Besonders gefragt sind emotionale Bilder, da diese schnell zu erfassen sind und gerne geteilt werden. Generell dürfen Beiträge auch unterhaltsam sein, sie sollten aber zum Thema Deiner Fanpage passen. Du solltest auch ein Augenmerk auf Rechtschreibung und Ausdruck haben und Dir etwas Zeit beim Erstellen eines Posts lassen. Optimal ist hierbei ein Vieraugenprinzip.

5. Die Fanpage lebt von der Interaktion mit Deinem Publikum. Zeige, dass Du Interesse an den Beiträgen Deiner Fans hast. Bedanke Dich für Kommentare, Likes oder wenn jemand Deine Beiträge teilt. Rege Diskussionen an und frage die Community, was ihr gefällt oder was sie interessiert. Besonders auf negative Kommentare solltest Du zeitnah und professionell reagieren. Hier ist es wichtig, sachlich zu bleiben und nicht emotional zu handeln. Versuche, so gut es geht, eine Lösung für das jeweilige Anliegen zu finden. In der Regel wird Dir Deine Fan-Community zur Seite stehen und Dich unterstützen.

6. In jedem Fall solltest Du regelmäßig den Erfolg Deiner Fanpage messen. Am einfachsten kannst Du das mit Facebook Insights – ab 30 Fans hast Du Zugriff auf Statistiken, die Dir Auskunft über die Aktivitäten auf Deiner Fanpage geben. Hier kannst Du sehen, welche Beiträge gut laufen, und Dein weiteres Vorgehen ausrichten. Du siehst auch, wann die meisten Deiner Fans online sind und kannst den Zeitpunkt Deiner Veröffentlichungen darauf hin anpassen. Wer genauere Messungen anhand von Kennzahlen durchführen will, kann auf eines der vielen digitalen Tools zurückgreifen, von denen HIER die besten vorgestellt werden.

7. Mache in Deiner gesamten Kommunikation, wie beispielsweise in der E-Mail-Signatur oder auf der Website, auf Deine Fanpage aufmerksam. Sprich Kunden und Lieferanten an und frage diese, ob sie Dich schon geliked haben. Eine weitere gute Möglichkeit, die Aufmerksamkeit zu steigern, ist es, auf anderen relevanten Facebook-Seiten unterwegs zu sein und dort in Form von Beiträgen, Likes und Anregungen an der Interaktion teilzunehmen.

8. Schon mit einem kleinen Budget kannst Du bei Facebook Anzeigen schalten. Dies macht durchaus Sinn, da Du so die Reichweite Deiner Beiträge deutlich erhöhst. Der Newsstream Deiner Fans zeigt immer nur eine Auswahl an Beiträgen, so dass Deine Beiträge nur etwa 10 bis 20 Prozent Deiner Fans überhaupt sehen. Mit dem Werbeanzeigenmanager kannst Du beispielsweise einzelne Beiträge bewerben und die Reichweite deutlich erhöhen. Um Nutzer auf Deine Website zu locken, eignen sich Link Post Ads.

Die hier genannten Tipps bieten Dir eine gute Vorlage, um Deine Fanpage professionell einzurichten oder Deine bestehende Seite zu optimieren. Einige Überlegungen im Vorfeld erleichtern Dir später die Arbeit und es wird Dir umso mehr Freude bereiten zu sehen, wie sich die Reichweite erhöht, die Community wächst und das ganze Projekt den Erfolg Deiner Apotheke vergrößern wird.