Als PTA interessieren Dich neben den pharmazeutischen Themen auch Facebook, Twitter und Co? Dein Smartphone ist nie weit weg? Warum nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden? Es gibt viele gute Gründe, für die Apotheke mindestens einen Verantwortlichen für digitales Marketing zu bestimmen – dieser könntest Du sein.

Die digitalisierte Geschäftswelt

Soziale Medien, Websites und andere Online-Angebote spielen heute wirtschaftlich eine wichtige Rolle. Sie ermöglichen einen Dialog sowie eine direkte Beziehung zwischen einem Unternehmen und seinen Kunden. Da die Menschen heute viel Zeit im Internet verbringen, ist es wichtig, sie dort abzuholen und auf ihre Kommunikationsgewohnheiten und Servicebedürfnisse einzugehen. Diese Beziehung kann sich für beide Seiten positiv auswirken. Für die Kunden entstehen so neue Möglichkeiten, mehr über das Unternehmen zu erfahren und hinter die Kulissen zu schauen. Sie können ihre Meinung zum Ausdruck bringen, Leistungen bewerten und vergleichen sowie unabhängig von Öffnungszeiten auf zusätzliche Informationen und Angebote zugreifen. Das Unternehmen wiederum erfährt mehr über die Wünsche der Kunden und erhält zusätzliche Informationen darüber, was gut ankommt und was nicht. Außerdem erhält das Unternehmen zusätzliche Mittel und Wege, eine Bindung zu erzeugen, was dazu führt, dass die Kunden gegenüber dem Unternehmen längerfristig loyal bleiben und ihre Produkte weiter dort kaufen.

Apotheke im Wandel

Auch die Apotheke kann diese Entwicklung für sich nutzen. Zudem ist es für die Vor-Ort-Apotheken heute immer wichtiger, sich gut aufzustellen und den Kunden Gründe zu liefern, warum sich der Weg in die Apotheke lohnt, obwohl man vielleicht sogar günstiger bei einem Online-Versand bestellen könnte. Manche Apotheken sind hinsichtlich ihrer digitalen Marketing-Strategie schon richtig gut aufgestellt und lassen sich einiges einfallen. Angefangen bei einer digitalen Sichtwahl über aufwendige Websites und Apps mit Vorbestellfunktion für Medikamente bis hin zu Möglichkeiten der Video-Chat-Beratung lassen sich die digitalen Medien im Rahmen der Apotheke heute nützlich und kreativ einsetzen. Viele hinken aber hinterher und sind damit überfordert, neben dem ohnehin stressigen Alltagsgeschäft noch Zeit in die Pflege einer Website oder eines Facebook-Profils zu stecken. Die Apothekenleitung ist häufig mit vielen organisatorischen und betriebswirtschaftlichen Aufgaben beschäftigt und nicht jeder hat einen Draht zu den Optionen, die das Internet heute bietet.

Win-win-Situation

Dabei können das Managen einer Website und die professionelle Beschäftigung mit Facebook und Co richtig Spaß machen und müssen nicht viel Zeit kosten. Besonders dann, wenn sich jemand darauf spezialisiert und mit der Zeit immer mehr Routine und Übung bekommt. Hier kommst Du ins Spiel. Falls Du gerne mit sozialen Medien arbeitest, könnte dies eine gute Möglichkeit sein, eine Brücke zwischen den pharmazeutischen Themen und den digitalen Medien zu schlagen. Natürlich müssen hierfür bestimmte Voraussetzungen in der Apotheke erfüllt sein, und je nachdem wie umfangreich das Thema werden soll, kann es auch nötig sein, sich das Aufgabengebiet mit einem Kollegen zu teilen. Grundsätzlich ist es für die Apotheke aber zweckmäßig, feste Verantwortlichkeiten zu benennen. Für Dich kann es eine gute Gelegenheit sein, Abwechslung und neue Perspektiven in Deinen beruflichen Alltag zu bringen, denn als PTA ist es immer sinnvoll, sich zu spezialisieren.

Mach Dich selbst zur Marke

Neben einer inhaltlichen Spezialisierung, wie zum Beispiel Naturheilkunde oder Diabetes, bietet Dir eine Schwerpunktsetzung auf das digitale Marketing eine gute Positionierung. In der Zukunft wird dieses Thema einen immer höheren Stellenwert einnehmen. Bislang gibt es noch sehr wenige Angestellte in Apotheken, die sich konsequent damit beschäftigen. Eine Spezialisierung wäre daher ein gutes Alleinstellungsmerkmal und somit ein echter Wettbewerbsvorteil für Dich und Deine Laufbahn. Die einzige Voraussetzung besteht darin, Freude an der Arbeit mit digitalen und sozialen Medien zu haben. Ein gewisses Organisationstalent sowie ein gutes Gespür für spannende Bilder und Texte sind natürlich auch von Vorteil…

Den zweiten Teil des Beitrags kannst Du nächste Woche an dieser Stelle lesen.

In unserer Facebook-Gruppe findest Du als APOTHEKEN FACHKREIS Teilnehmerin am 9.2. brandheiße Tipps, wie Du Expertin/ Experte für digitales Marketing wirst und worauf es dabei ankommt. Deine Apotheke ist Teilnehmer am APOTHEKEN FACHKREIS und Du bist noch kein Mitglied der Gruppe? Hier kannst Du unserem geschlossenen Mitgliederbereich sofort beitreten.

Werden Sie Teil dieser starken Gemeinschaft

Gemeinsam mit den teilnehmenden Apotheken im APOTHEKEN FACHKREIS und professionellen Kooperationspartnern entwickeln wir Lösungen, mit denen sich Vor-Ort-Apotheken zeitgemäß und modern positionieren können.

Mit unserer Expertenplattform www.apotheken-fachkreis.de und unseren interaktiven Servicelösungen wie SERVICE-TERMINAL und SERVICE-APP sichern wir Apothekenstandorte, indem wir die Kundenbeziehung und den Dialog zwischen Apotheke und Patient stärken.

[fontawesome_icon icon=”fa fa-phone”] 0800.7238433

[fontawesome_icon icon=”fa fa-envelope-o”] service@apotheken-fachkreis.de

[fontawesome_icon icon=”fa fa-shopping-cart”] Teilnehmer im Fachkreis werden

[fontawesome_icon icon=”fa fa-newspaper-o”] Anmeldung zum Newsletter