Mit Expertenwissen zur Erfolgsmarke

Durch ihre wichtigen Funktionen im Gesundheitswesen werden Apotheker per se als Experten wahrgenommen und genießen grundsätzlich ein hohes Ansehen. Bedingt durch das Aufkommen des digitalen Versandhandels sowie verschärfte Konkurrenzsituationen steigt jedoch der Wettbewerbsdruck, sodass Vor-Ort-Apotheken, die heute im digitalen Zeitalter nicht optimal positioniert ist, mehr und mehr ins Hintertreffen geraten.

Sicherlich wird die stationäre Apotheke immer ihre Kernzielgruppe behalten, die auf die Vorzüge der persönlichen Beratung, der schnellen Akutversorgung, einer gewachsenen Vertrauensbeziehung und der lokalen Services wie Not- und Lieferdienst nicht verzichten will. Dennoch sind Apotheker gut beraten, sich nicht nur als Experten im allgemeinen Medikamentendschungel zu verstehen. Heute gibt es weitaus mehr Möglichkeiten sich – sowohl online als auch offline – als ausgewiesener Fachmann mit einer speziellen Expertise auf dem Markt strategisch zu positionieren. Ein dezidiertes, scharf konturiertes Profil hebt Sie klar unterscheidbar von Ihren Mitbewerbern ab und holt Sie aus dem Sumpf der Beliebigkeit.

Spezialisiertes Wissen

Vielleicht haben Sie ja bereits in speziellen Medikamentengruppen oder Krankheitsbildern besondere Erfahrungen gesammelt? Oder bestimmte Neigungen entwickelt und Beratungserfolge bei einzelnen Volkskrankheiten zu verzeichnen? Etwa zu Diabetes, Bluthochdruck, Gewichtsreduktion und Ernährungsberatung, Stressbekämpfung, Arthrose, Depression? Von hier aus ist es für Sie nur noch ein kleiner Schritt zum Ausbau dieser Spezialkenntnisse und Expertise-Potenziale. Das breitgefächerte Spektrum im Gesundheitsbereich bietet jede Menge Ansatzpunkte für Ihre Spezialisierung.

Analysieren Sie auch Ihren lokalen Markt und Ihr persönliches Einzugsgebiet, werten Sie aus, welche Themenschwerpunkte besonders stark nachgefragt werden und welche Besonderheiten und Spezialanforderungen Ihre Stammklientel ausweist. Beobachten Sie auch Ihre Mitbewerber und schenken Sie deren Werbemaßnahmen gezielte Aufmerksamkeit. Hat sich Ihr Stadtteil-Kollege bereits einen Namen als Experte für Allergien oder Homöopathie gemacht? Dann ist es für Sie wenig sinnvoll, den gleichen Schwerpunktbereich auszuwählen. Denken Sie darüber nach, wie Sie Ihre Klientel erweitern und welche Maßnahmen – offline oder digitalisiert – Sie sich dafür zunutze machen könnten. Ein ausgewiesener Experte zu sein nützt gar nichts, wenn die, die es angeht, nichts von Ihrem Expertentum wissen.

Teilen Sie Ihr Wissen großzügig

Knüpfen Sie im Rahmen Ihres lokalen Networkings effiziente und tragfähige Kontakte in der lokalen Gemeinschaft. Wo es sich anbietet, teilen Sie Ihr Wissen in Vorträgen und Diskussionsrunden. Auch Kooperationen mit Ärzten, Heilpraktikern und Naturmedizinern bringen Sie weiter, etwa durch einen Vortragsabend oder Workshop. Durch die Teilnahme an örtlichen Messen und Events demonstrieren Sie Lokalpatriotismus und nutzen gleichzeitig die Bühne für kleine Marketing-Aktionen. Natürlich können Sie nicht auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen und sollten sich genau überlegen, an welchen Veranstaltung Sie teilnehmen und wie Sie Ihre Ressourcen einsetzen.

Am eigenen Platz – also in der Apotheke – richten Sie vielleicht eine wöchentliche Sprechzeit für Kunden ein, die persönlich von Ihrem Schwerpunktthema betroffen sind oder daran ein großes Interesse haben. Beziehen Sie auch Ihre Mitarbeiter mit ein, schulen Sie diese nicht nur fachlich, sondern auch im kundenorientierten Umgang und versuchen Sie, diese mit kleinen Extras zu motivieren. Unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt ist es entscheidend, dass Sie die Probleme Ihrer Kunden identifizieren, benennen und lösen können. Auf diese Weise entwickeln Sie ein Image als ausgewiesener Fachmann und werden unentbehrlich für Ihre Kunden.

Schöne, neue digitale Apotheken-Welt

Ihre eigene Digitalisierung sollte soweit fortgeschritten sein, dass Sie eine moderne Website mit informativen, ansprechenden Inhalten unterhalten (Ratgeber, Medikamenteninformationen, saisonale Berichte, Blogtexte zu bestimmten Bereichen Ihres Schwerpunktthemas). Darüber hinaus sorgen Sie mit Suchmaschinenoptimierung dafür, dass Sie in der lokalen Suche gut aufgespürt werden. Sorgen Sie mit interessanten Ratgeberbeiträgen dafür, dass auch überregionale Nutzer ein Interesse an Ihrer Apotheke entwickeln.

Noch fortgeschrittener zeigen Sie sich, wenn Sie die sozialen Medien wie Facebook, XING oder Pinterest nutzen. Dabei sollten Sie auf aktuelle Inhalte und kontinuierliche Bestückung achten. Sie haben Freude daran, Ihr Wissen weiterzugeben? Dann ziehen Sie doch kostenlose Webinare (Online-Seminare), You-Tube-Videos oder Podcasting (Audio-Aufnahmen) in Betracht. Nutzen Sie Möglichkeiten, bei denen Teilnehmer im Chatroom Fragen stellen können und zeigen Sie Ihre ganze Kompetenz, indem Sie die Mitschnitte teilen oder aus den Ergebnissen Handreichungen zum Download auf Ihrer Website produzieren.

Smartes Wissen

Berücksichtigen Sie, dass immer mehr Menschen über Smartphone oder Tablet ins Netz gehen, um sich dort über Gesundheitsthemen zu informieren. Optimal für Ihre Online-Kommunikation wäre demnach ein mobiler Service über eine App, auf der Ihre Kunden den direkten Kontakt mit Ihnen pflegen. Funktionen wie Bestellservice über Scan und E-Mail, Hinterlegung der Kundendaten einschließlich Krankenkassennummer und der regelmäßig benötigten Medikamente zeichnen solche Apps aus und schärfen Ihr Profil als professionelle und moderne Vor-Ort-Apotheke.

Ein weiterer Weg zum Expertenstatus kann über die Produktion eines E-Books oder eines Print-Sachbuchs führen, eigentlich über alle Medien, in denen Sie sich zu Ihrem Spezialthema umfangreich äußern. Wenn Sie keine Zeit, Neigung oder Talent zum Schreiben besitzen, können Sie diese Aufgabe einem Ghostwriter übertragen, der Ihre Ideen und Ihr Wissen in Worte fasst und darüber hinaus die Produktionsphase betreut.

Natürlich müssen Aufwand und Nutzen solcher Maßnahmen in einem angemessenen Verhältnis stehen. Beginnen Sie mit kleinen Schritten und werten Sie diese nach einer Pilotphase sorgfältig aus. Vermutlich werden Sie auf diese Weise nicht nur über Ihren Expertenstatus zukünftig besser positioniert sein, sondern auch jede Menge Spaß und Kreativität entfalten.

Werden Sie Teil dieser starken Gemeinschaft

Gemeinsam mit den teilnehmenden Apotheken im APOTHEKEN FACHKREIS und professionellen Kooperationspartnern entwickeln wir Lösungen, mit denen sich Vor-Ort-Apotheken zeitgemäß und modern positionieren können.

Mit unserer Expertenplattform www.apotheken-fachkreis.de und unseren interaktiven Servicelösungen wie SERVICE-TERMINAL und SERVICE-APP sichern wir Apothekenstandorte, indem wir die Kundenbeziehung und den Dialog zwischen Apotheke und Patient stärken.

[fontawesome_icon icon=”fa fa-phone”]  0800.7238433

[fontawesome_icon icon=”fa fa-envelope-o”]  service@apotheken-fachkreis.de

[fontawesome_icon icon=”fa fa-shopping-cart”]  Teilnehmer im Fachkreis werden

[fontawesome_icon icon=”fa fa-newspaper-o”]  Anmeldung zum Newsletter