1. Schaffen Sie ein einmaliges Angebot

Für eine optimale Positionierung Ihrer Apotheke ist es wichtig, dass Sie sich von den anderen Anbietern unterscheiden und Ihren Kunden Gründe liefern, warum Sie zu Ihnen in die Apotheke kommen sollen. Das kann über eine inhaltliche Schwerpunktsetzung, über besondere Serviceleistungen, ein spezielles Beratungsangebot oder über eine besondere Ausrichtung im digitalen Bereich erfolgen. Natürlich sind auch Kombinationen der verschiedenen Ausrichtungen möglich. Allerdings hilft eine stärkere Fokussierung dabei, Ihre Kunden genauer anzusprechen und sich von der Masse abzusetzen.

Branchenübergreifend herrscht häufig der Irrglaube, dass die Kundenansprache über ein breites Angebot zielführender wäre. Man will für jeden sichtbar etwas im Angebot haben und keine Gruppen ausschließen. Das führt häufig dazu, dass möglichst viele Angebote und Leistungen aufgelistet und beworben werden. Aber insbesondere im Bereich der Apotheke ist es viel sinnvoller, sich in der Kundenansprache auf ein spezielles Angebot zu konzentrieren. Sie können davon ausgehen, dass Ihre Kunden trotzdem wissen, dass sie bei Ihnen auch neben dem besonderen Angebot für das Sie stehen, beispielsweise ein Mutter-Kind Schwerpunkt, auch das Standardangebot, also alle gängigen Medikamente und Serviceleistungen bekommen. Entscheidend ist vielmehr, dass die von Ihnen gewählte Ausrichtung dem Bedarf Ihrer Kunden entspricht und wesentlich zur Lösung ihrer Probleme beiträgt.

2. Inszenieren Sie Ihre Apotheke als Marke

Wenn klar ist, wofür Ihre Apotheke steht, geht es darum, Ihr besonderes Angebot in Szene zu setzen. Das heißt es ist wichtig, dass Sie Ihr Angebot nicht einfach nur bewerben, sondern das Sie es „spannend“ machen. In diesem Zusammenhang müssen Sie sich die Frage stellen, wie Sie rund um Ihr Angebot Erlebnisse schaffen und Emotionen beim Kunden wecken können. Beziehen Sie möglichst viele Sinne Ihrer Kunden mit ein, denn Erleben findet über die Sinne statt. Als Schwerpunktapotheke im Naturheilkunde-Bereich könnten Sie beispielsweise einen kleinen Heilpflanzen-Lehrpfad in der Offizin einrichten, oder als besondere Aktion eine Kräuterwanderung anbieten. Hier sind Ideenreichtum und Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Wenn Sie es schaffen, Ihre Apotheke spannend zu inszenieren, werden Sie eine positive Dynamik erzeugen, die zum Selbstläufer wird. Auch in der digital geprägten Welt ist Mundpropaganda extrem wertvoll. Denn im Unterschied zu Werbung, ist die Empfehlung durch Menschen natürlich viel authentischer und vertrauensvoller. Wenn sich also herumspricht, dass in Ihrer Apotheke etwas außergewöhnliches geschieht, wirkt sich das positiv auf den Ruf Ihrer Apotheke und somit auch auf den Umsatz aus. Hinzu kommt, dass sich im digitalen Zeitalter die Mundpropaganda Online, in Form von E-Mails, Chats, Kommentaren und Bewertungen fortsetzt.

3. Generieren Sie Reichweite mit Inhalten

Besonders im digitalen Zeitalter ist es wichtig, dass Sie Ihre Apotheke und das “wofür sie steht” bekannt machen. Neben den klassischen Mitteln gibt es heute im Online-Marketing viele Möglichkeiten, die Apotheke auch überregional zu positionieren. Social Media Kanäle, Newsletter Aktionen und Suchmaschinenoptimierung gehören hier mittlerweile zum Standard. Eine weitere interessante Möglichkeit für eine Apotheke bietet die Einrichtung eines Blogs.

Der Blog ist als eine Art Online-Tagebuch entstanden und wird mittlerweile häufig auch von Firmen professionell eingesetzt, um über Neuigkeiten zu berichten und Expertenwissen zu vermitteln. Hier können Sie über Ihre Schwerpunktthemen berichten und damit vielfältige positive Effekte erzielen. Wenn Sie zum Beispiel eine Apotheke mit dem Schwerpunkt Diabetes haben, bietet sich der Blog an, um neue Studien zu veröffentlichen, Ratschläge und Tipps zu geben oder auf den neuen Kurs “Ernährung und Diabetes” aufmerksam zu machen. Einerseits profilieren Sie sich so über Ihre Kompetenz und Ihr Know-how, und darüber hinaus wird Ihre Reichweite steigen, indem Sie mit der Zeit einen immer größeren Leserkreis aufbauen.

4. Bleiben Sie im Dialog mit Ihren Kunden

Ob Online über Blog, Website und Facebook, oder Offline in der Beratung und im Verkaufsgespräch: Es ist von höchster Bedeutung im Dialog mit Ihren Kunden zu bleiben. Der Kunde sollte immer im Mittelpunkt Ihrer Bemühungen stehen. Fragen Sie bei Ihren Kunden nach, was diese für Wünsche haben und welche Probleme es zu lösen gibt. Bedenken Sie, dass sich das Verhalten und der Bedarf der Kunden schnell verändern kann. Werten sie entsprechend sorgfältig und regelmäßig alles aus, was Ihnen hier Aufschluss geben kann. Der Vorteil am Online-Bereich ist eine gewisse Messbarkeit und Nachvollziehbarkeit. Jeder Kommentar, jede Bewertung gibt Ihnen Hinweise darüber, ob Sie mit Ihrem Angebot richtig liegen.

Der Kundendialog bietet Ihnen auch die Möglichkeit das zu vermitteln, wofür Ihre Apotheke steht. Sie als Apotheker bilden quasi den Markenkern Ihrer Apotheke und Ihre Mitarbeiter sind die Markenbotschafter. Neben Inhalten vermitteln sich hier auch Werte und Haltungen. Im direkten Kontakt mit dem Kunden haben Sie die Chance, mit Kompetenz aber auch mit Menschlichkeit ein hohes Mass an Vertrauen aufzubauen. Streicheln Sie die Seele Ihrer Kunden und werden Sie zur unverzichtbaren Lieblingsapotheke.

5. Sein Sie offen für Neues

Nichts prägt das digitale Zeitalter so sehr wie der permanente Wandel. Parallel zur Technologie verändern sich die Nutzungsgewohnheiten, Bedürfnisse und Präferenzen der Menschen. Entsprechend wichtig ist es für Sie, immer auf dem Laufenden zu bleiben und die Entwicklungen in Ihrer Branche und darüber hinaus im Blick zu behalten. Neben der Teilnahme an Weiterbildungen und Schulungen zu Ihren Schwerpunktgebieten, können auch branchenübergreifende Workshops und Seminare interessant sein und neue Impulse liefern. Themen wie Positionierung, Marketing und Kundendialog spielen in vielen Branchen eine bedeutende Rolle und können entsprechend auf die Apotheke übertragen werden.

Der Blick über den Tellerrand ist generell empfehlenswert. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, ist es sinnvoll etwas Neues auszuprobieren. Viele Branchen vollziehen aktuell, ähnlich der Apotheke, eine Neu-Positionierung vor dem Hintergrund des digitalen Zeitalters. Sie können Ihnen wertvolle Tipps und Anregungen liefern und dafür sorgen, dass Sie Ihrer Konkurrenz einen Schritt voraus bleiben. Finden Sie den richtigen Mix aus Seriosität und Innovation und trauen Sie sich quer zu denken.