Mit den richtigen Marketingmaßnahmen zum Erfolg

Online-Marketing spielt heute eine wichtigere Rolle als je zuvor. Dabei kommt es vor allem darauf an, nicht irgendwelche, sondern die richtigen Marketingmaßnahmen zu setzen. Doch wie finden Sie heraus, welche Maßnahmen für Ihre Apotheke die richtigen sind? Ganz einfach: Anhand der KPI – Key Performance Indicators, auf Deutsch Leistungsindikatoren. Diese liefern jene fundierten Zahlen, die Sie benötigen, um Ihre Marketingmaßnahmen an den tatsächlichen Bedarf anzupassen. Und das ist die Voraussetzung für effektives Online-Marketing, denn die besten Marketingmaßnahmen nützen nichts, wenn Sie nicht zu Ihrer Branche bzw. Ihrer Apotheke passen und von der Kundschaft nicht angenommen werden.

Digitale Kennzahlen und ihre Bedeutung

Um effektive Marketingmaßnahmen setzen zu können, müssen Sie in der Lage sein, Erfolge zu messen. Und dazu reichen Likes wie bei Facebook leider nicht aus. Viel mehr müssen Sie die KPI – Key Performance Indicators – sammeln und auswerten. So gelangen Sie nicht nur zu einer besseren Übersicht und Steuerung Ihrer Marketingmaßnahmen, sondern können diese auch effektiv und zielgerichtet korrigieren. Darüber hinaus erfahren Sie auf diese Weise auch, ob die in die einzelnen Marketingmaßnahmen investierten Mittel überhaupt rentabel sind.

Diese digitalen Kennzahlen sollten Sie kennen:

  • Visits: So viele Besucher hat Ihre Website.
  • Returning Visitors: So viele Besucher kommen wieder auf Ihre Website zurück.
  • Conversion Rate: So viele Besucher haben eine gewünschte Aktion durchgeführt.
  • Bounce Rate: So viele Besucher sind wieder abgesprungen.
  • Time on Site: So viel Zeit verbringen die Besucher auf Ihrer Website.
  • Cost per Transaction: So viel kostet es, einen Besucher zu einer bestimmten Aktion zu bewegen.
  • Conversion Rate per Medium: Diese Kennzahl zeigt an, in welchem Medium Ihre Werbung gut funktioniert und somit Besucher auf Ihre Seite bringt.
  • Content Depth: Gibt an, wie viel Zeit Nutzer Ihrer Seite benötigen, um relevante Inhalte zu finden, und wie lange und gerne diese betrachtet werden.
  • Traffic Source: Zeigt Ihnen, wie Besucher auf Ihre Website finden.
  • Ausgaben und Kosten: Bei dieser Kennzahl geht es um die tatsächlichen Kosten für eine Marketingaktion bzw. deren Wert.
  • Netto-Umsatz: Rechnungsbetrag abzüglich Mehrwertsteuer ergibt Netto-Umsatz. Hier kommt es darauf an, welchen Netto-Umsatz die Neukunden eines Monats generiert haben.
  • Leads: Hinter diesem Begriff verbergen sich potenzielle neue Kunden. Als potenzieller Kunde gilt jener Kunde, zu dem in solchem Maße Kontakt besteht, dass aus diesem ein Sale entstehen könnte.
  • Sales: Hierbei handelt es sich nicht um potenzielle, sondern um tatsächliche Kunden.
  • CPL – Cost per Lead: Diese Kennzahl gibt Auskunft über die tatsächlichen Kosten eines Leads.
  • CPS – Cost per Sale: Über diese Kennzahl erfahren Sie, was ein Sale tatsächlich gekostet hat.
  • MT – Manntage: Diese Kennzahl gibt darüber Auskunft, ob ein Marketingkanal viel oder wenig Betreuung braucht.
So können Sie die wichtigsten Kennzahlen messen

Zum Messen der KPI benötigen Sie die richtigen Werkzeuge. Hier sind vor allem folgende wichtig:

  • Google Analytics: Dieses Tool ist hervorragend dafür geeignet die Bewegungen Ihrer Besucher zu verfolgen (Tracking) sowie durchgeführte Aktionen auf Ihrer Website zu messen (Conversion Rate). Zuerst müssen Sie jedoch ein Ziel definieren. Hierbei handelt es sich um jene Handlung, welche die Besucher Ihrer Website durchführen sollen – die Vorbestellung eines Arzneimittels, das Durchführen einer bestimmten Aktion wie etwa einem Login, ein abgeschlossener Kaufprozess oder die Anmeldung für Ihren Newsletter. Besonders interessant ist auch das A/B-Testing. Bei diesem können zwei Varianten getestet werden, sodass Sie sich schließlich für die bessere entscheiden können.
  • Affiliate Netzwerke: Multiplikatoren finden und Kunden gewinnen – dazu dienen Affiliate Netzwerke in erster Linie. Kostenpflichtige Affiliate Netzwerke wie affili.net und adcell.de liefern dabei nicht nur Multiplikatoren, sondern auch eine Auswertung des Verkaufserfolges.
  • Facebook Ads: Eine günstige und sehr effektive Möglichkeit, um den Erfolg von Werbung mittels Trackingpixel zu messen.
So interpretieren Sie KPIs richtig

Nach dem Sammeln der Daten müssen Sie diese natürlich auch auswerten, um verwertbare Ergebnisse zu bekommen. Hierzu benötigen Sie zuerst einmal ein KPI Dashboard – ein solches finden Sie zum Beispiel auf christophjanz.blogspot.de (Point Nine Capital) sowie unter https://de.letsseewhatworks.com/marketing-kpi/ zum Download. In dieses Dashboard müssen Sie Ihre Kennzahlen eintragen und die KPI-Werte von den Tabellen errechnen lassen. Dies sollten Sie auch in regelmäßigen Abständen tun, um alle Ihre KPI im Blick zu behalten und bei Bedarf Korrekturen setzen zu können.

Darum ist eine starke Marke so wichtig für Online-Marketing

Eine starke Marke ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren im Online-Marketing. Je stärker die Marke Ihrer Apotheke ist, desto einfacher und erfolgreicher wird auch Ihr Marketing. Doch was zeichnet eine starke Marke eigentlich aus? Eine starke Marke ist vor allem authentisch, liefert hochwertige Inhalte, steht im ständigen Dialog mit Kunden und ist emotional aufgeladen. Mit dieser Mischung schafft es die Marke, Kunden nachhaltig an sich zu binden und Vertrauen aufzubauen. So können so gut wie alle KPI drastisch verbessert werden.

Starke Marken

  • führen zu besseren Abschluss- und Konversionsraten,
  • sorgen für mehr wiederkehrende Website-Besucher und Kunden und
  • werden eher durch Multiplikatoren verlinkt und haben daher eine größere Reichweite und bessere Platzierungen.

Anhand dieser Aufzählung sehen Sie, wie wichtig es für erfolgreiches Online-Marketing ist, dass Sie Ihre Apotheke zu einer starken Marke aufbauen. Hierfür können Sie auch den Vetrauensvorschuss nutzen, den Sie als Vor-Ort-Apotheke bereits bei Ihren Kunden genießen. Digitalisieren Sie diesen erfolgreich und steigern Sie Ihren Umsatz durch digitale Zusatzverkäufe. So bieten Sie Ihren Kunden das Beste aus zwei Welten und können sich erfolgreich mit Ihrer Apotheke im digitalen Zeitalter etablieren.